Matches


Veranstaltungen

Sept. 02

Alte Herren Turnier
Freitag , 18:30

Sept. 10

Greenkeeper
Samstag , 08:00

Okt. 08

Greenkeeper
Samstag , 08:00

Okt. 28

Doppelkopfturnier
Freitag , 00:00

Nov. 05

Greenkeeper
Samstag , 08:00

DJK-Tinnen.TV


Social News

Sieg in letzter Minute! Unsere...

02.08.2022

... 1. Herren aus Tinnen konnte sich in der ersten Runde des Emco Kreispokals mit 3:2 gegen Erika-Altenberge durchsetzen. Im heimischen Camp Loh konnte der neutrale Zuschauer keinen Klassenunterschied erkennen. Die ersten Minuten des Spiels waren wir noch nicht wach und kassierten bereits in der 4. Spielminute nach einer Ecke ein unglückliches Gegentor zum 0:1. Torschütze war Leon Schulte. Im Laufe der ersten Halbzeit wurden wir immer besser und konnten in der 20. Minute den Ausgleich erzielen. Timo Griep nickte den Ball nach einem Freistoß ganz stark in die kurze Ecke. Wir haben nach dem Tor immer wieder gefährliche Aktionen gehabt und in der Folge gingen wir durch den Neuzugang Sven Quapp 2:1 in Führung. Den Treffer in der 37. Spielminute leitete Oliver Klene mit einem starken Solo über die linke Seite ein. Mit einer verdienten 2:1 Führung durften wir den Pausentee genießen. In der zweiten Halbzeit wurde unser Spiel immer schwächer und Erika-Altenberge kam in der 63. Spielminute zum 2:2 Ausgleich. Unsere Defensivabteilung konnte eine Flanke nicht gut klären und Uwe Wittstruck durfte den Ball einnetzen. Das Spiel hatte der Gast nun komplett im Griff, schaffte es aber nicht trotz hochkarätiger Gelegenheiten ein weiteres Tor zu erzielen. Und wer vorne die Dinger nicht macht bekommt sie am Ende hinten eingeschenkt. In der allerletzten Minute gab es nochmal einen Freistoß für unseren DJK aus ungefähr 30m halblinker Position vor dem Tor. Der bereits von Krämpfen geplagte Oliver Klene legte nochmal alles was er hatte in die rechte Klebe und der Ball flatterte zum 3:2 Siegtreffer ins Tor. Ein ganz schwieriger Ball für den Keeper, dem man hierbei keinen Vorwurf machen darf. Alles in allem war es wie vorher angekündigt ein richtiger Pokalkracher bei mildem Fritz-Walter-Wetter. Beide Teams hätten den Sieg verdient gehabt, aber der Fußballgott wohnt nunmal in Tinnen. Wir freuen uns auf die nächste Runde! Am kommenden Freitag kommt der hochgehandelte SV Meppen III um 19:30 zum 1. Meisterschaftsspiel der neuen Saison bei uns zu Besuch. Wie es üblich ist sollte der Gast ein Geschenk mitbringen und die 3 Punkte in Tinnen lassen. Bis Freitag!




Rückblick Saison 2021/2022 der ...

28.07.2022

...Damen: 1. Was war das Highlight der Saison? Natürlich war für uns jeder Sieg ein Highlight, aber die Planwagenfahrt mit allen Mädels zum Saisonabschluss war nochmal besonders spitze fürs gesamte Team 2. Welches Spiel war die bitterste Niederlage/ der schönste Sieg und warum? Die bitterste Niederlage war das 1:2 gegen Wesuwe, da dort definitiv Punkte geholt hätten werden können Der schönste Sieg war das 2:3 auswärts gegen Dörpen, da wir die Gegner trotz Ersatztorhüterin und einer Not-11 ohne Trainer bezwingen konnten 3. Welche Entwicklung hat die Mannschaft über die Saison genommen? Trotz der zahlreichen Ausfälle und einer knappen Beteilung hat das gesamte Team weiter an sich gearbeitet und weitere Erfahrungen sammeln können 4. Welches Tor wurde aus der größten Entfernung erzielt? Im Hinspiel gegen Dörpen gelang Evelyn ein Distanzschuss aus ca 30m über die Torwärtin 5. Welches Tor war das schönste? Definitiv Leas Tor in den Knick gegen Neulangen/Lathen 6. Was war die spektakulärste/wichtigste Parade des Keepers? Unsere „Anke Neuer“ hat in quasi jedem Spiel immer mit Paraden geglänzt und viele wichtige Punkte festgehalten 7. Wer ist die unterschätzeste Spielerin der Saison? Das trifft auf Steffi zu. Bei ihr hat eine enorme Leistungssteigerung stattgefunden, sodass ihre Gegnerinnen kaum eine Chance haben 8. Welche Ziele habt ihr für die neue Saison? Wir wollen mit einer guten Beteiligung und voller Motivation in die neue Saison starten, um dann oben in der Tabelle mitspielen zu können 9. Wie bewertet ihr die gesamte Saison? Trotz der zum Teil herausfordernden Beteiligung konnten wir ein gutes Endergebnis erzielen. Nichtsdestotrotz wollen wir uns in der kommenden Saison verbessern und einige Siege einfahren können.


Saisonrückblick 1. Herren 2021/...

27.07.2022

...2022: 1. Was war das Highlight der Saison? Egal wie gut einige Spiele und Kabinenfeten waren, die Mannschaftsfahrt nach Hamburg war DAS Highlight der Saison. Der U21 hat man die fehlende Spielpraxis der dritten Halbzeit allerdings angemerkt… Aber keine Sorge Jungs, wie Opa jedes Wochenende zeigt: Die Erfahrung macht’s! 2. Welches Spiel war der schönste Sieg? Auch wenn eigentlich jeder Sieg schön ist, muss man die beiden Siege gegen den Aufsteiger Eltern nochmal hervorheben. Das Hinspiel konnte mit 4:2 im Camp Loh gewonnen werden und im Rückspiel wurde mit dem 4:0 Auswärtssieg sogar noch einer draufgelegt. Geile Tore, starke Paraden und ein 7m dickes Abwehrbollwerk haben diese beiden Spiele ausgezeichnet. 3. Welches Spiel war die bitterste Niederlage? Natürlich kann man in unserer Situation sagen, dass Niederlagen gegen Mannschaften, welche in der Tabelle teilweise deutlich unter uns standen, extrem weh getan haben. Aber in diesen Spielen haben wir auch als Team meistens keine gute Leistung gezeigt. Die bitterste Niederlage ist deswegen das Hinspiel gegen Osterbrock, welches wir mit 0:1 verloren haben durch einen Elfmeter in der 86. Spielminute, obwohl die Mannschaftsleistung bockstark war. 4. Welche Entwicklung hat die Mannschaft über die Saison genommen? Diese Frage ist schwer zu beantworten. Auf eine starke Phase folgte oft eine schwächere und umgekehrt. Wir wollen den Schwung der Schlussphase in der Saison einfach in die neue Saison mitnehmen. Erfahrungen konnten ohne Ende gesammelt werden. 5. Welches Tor wurde aus der größten Entfernung erzielt? Im Hinspiel gegen Eltern konnte Christian Möhlenkamp den Ball zum entscheidenden 4:2 aus knapp 40m „einschieben“. Präzision vor Kraft meine Freunde! 6. Was war das kurioseste Tor? Der Nachname Möhlenkamp steht in der Regel im Zusammenhang mit verrückten Toren. So auch im Hinspiel gegen Herzlake im Old Reinhold: Freistoß Klene an die Latte. Mathis Möhlenkamp mit dem Versuch eines Kopfballs, der eher dem Kometenschießen diente. Der Ball fällt ihm aber, als ob es geplant wäre, wieder sauber vor die Füße und er schweißt das Ding humorlos unter die Latte. 7. Welches Tor war das Schönste? Ganz festlegen wollen und können wir uns bei dieser Frage nicht, der Gegner ist allerdings der gleiche. Tor Nummer 1 ist ein Strahl von Jonas Möhlenkamp aus dem rechten Halbfeld, gut 30m vor dem Tor im Hinspiel gegen Twist. Der Ball fliegt unhaltbar ins linke Kreuzeck. Tor Nummer 2 ist dieses Mal im Rückspiel gegen Twist von Oliver Klene. In einem Solo auf der linken Seite konnte er gefühlt 14 Spieler austanzen. Das Solo wurde von einem eiskalten Abschluss gekrönt. 8. Was war die wichtigste Parade eines Keepers. Da waren wir uns relativ schnell einig. Daniel Nüsse im Hinspiel gegen Eltern beim Stand von 3:2 für uns. In der 87. Minute konnte er mit einer überragenden Fußabwehr den Ausgleich verhindern. Würden wir alle Paraden in dem Spiel von Nüsse erwähnen wäre es ein Roman. 9. Wer ist der unterschätzeste Spieler der Saison? Mathis Möhlenkamp. Er war am Anfang der Saison für die Zweite eingeplant und hat auch dort seine Spiele gemacht. Wurde immer besser im Laufe der Saison und konnte zunächst als Rechtsverteidiger und dann als Innenverteidiger teilweise überragende Spiele zeigen. 29 von 30 Spiele gemacht, dazu 5 Assists und ein Tor. (Das kennt ihr aber ja schon!) 10. Wie bewertet ihr die Saison? Wir haben vor der Saison nicht damit gerechnet, dass wir lange oben mitspielen und am Ende 60 (!) Punkte holen. In vielen anderen Jahren wäre man mit dieser Punktausbeute direkt aufgestiegen. Die Enttäuschung über den verpassten Aufstieg am letzten Spieltag war allerdings umso größer. Insgesamt bekommt die Saison 2021/2022 4,3 von 5 Sternen. 11. Welche Ziele habt ihr für die neue Saison? Es gibt ein paar Punkte, in denen wir besser werden müssen. Unser Ziel muss es sein ansprechender und erfolgreicher Fußball zu spielen. Zudem müssen wir diese dummen Gegentore abstellen, die uns ein ganzes Spiel zerstören. Wenn wir am Ende des Jahres besser platziert sind als in der vergangenen Saison wird jeder im Verein super zufrieden sein.